Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig

Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig

04109 Leipzig – Das Schulmuseum sammelt, bewahrt und vermittelt nicht nur die Relikte der alten Schule. In der Werkstatt geht es auch um die Schule der Zukunft. Demokratie als Lebensform bleibt eine Herausforderung; manches kann aus der Geschichte gelernt werden.

Highlights

  • Schulgeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Israelitisches Schulwesen
  • Wunderkammer

Informationen

»Schule früher und heute« können Besucher auf einer Fläche von 400 qm nicht nur betrachten, sondern auch anfassen, erleben und bewerten. Mit Audio-Guides und speziellen Workshop-Angeboten geht das Museum auf individuelle Bedürfnisse ein.

Die Ausstellungen »Schule unterm Hakenkreuz«, »Schule im Widerstand«, »Fremde und Gleiche in der DDR-Schule«, »Kinder in Uniform«, »Israelitisches Schulwesen« und »Reformpädagogik« laden ein zum Entdecken und Vergleichen.

In originalgetreu eingerichteten Klassenzimmern werden Unterrichtsstunden der Kaiserzeit und der DDR nachgespielt. Hier gilt es, Handlungsspielräume zu nutzen und die Verführbarkeit des Lernens in der Diktatur zu durchschauen.

Die Besucher kommen aus allen Teilen Deutschlands und aus europäischen Nachbarländern. In den Filmen und Publikationen des Museums bildet die Arbeit mit Zeitzeugen einen Schwerpunkt. Die Sammlung umfasst ca. 50.000 Objekte: Lehr- und Lernmittel, Zeugnisse, Klassenbücher, Lehrpläne, Fotografien, Film- und Tondokumente.

Eine Präsenzbibliothek mit 24.000 Bänden steht zur öffentlichen Nutzung bereit.

Kontakt

Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig
Goerdelerring 20
04109 Leipzig

Telefon: 0341 2130568
Fax: 0341 2155843

E-Mail: schulmuseum@leipzig.de
Website: www.schulmuseum-leipzig.de

Anfahrt