Museum Lengenfeld

Museum Lengenfeld

08485 Lengenfeld – Im Museum, das sich im Wohn- und Geschäftshaus eines Tuch- und Schönfärbers von 1682 befindet, werden Objekte zur Heimatgeschichte, die traditionell von der Geschichte des Textilgewerbes dominiert wird, ausgestellt.

Highlights

  • Orts- und Heimatgeschichte
  • Tuchfärberhaus um 1700

Informationen

Das Lengenfelder Museum wurde im Juni 1955 von Curt Gerber und Hermann Gerisch, beide Lehrer an der hiesigen Schule, eingerichtet. Es hat seinen Platz im Wohn- und Geschäftshaus eines Tuch- und Schönfärbers. Dieses Gebäude mit Kreuzgewölbe, Bohlenstube, Umgebinde und Fachwerk mit Kratzputzornamenten, das auch eine Schwarze Küche und einen Laubengang besitzt, stammt aus der Zeit um 1682 und gehört zu den ältesten und interessantesten Baudenkmalen der Stadt.

Auf drei Geschosse verteilt sind insgesamt 16 Räume museal gestaltet. Ein Schwerpunkt der heimatgeschichtlichen Sammlung liegt auf Objekten aus dem den Ort traditionell dominierenden Textilgewerbe. Ebenso kann der Besucher Exponate zur Geschichte der Stadt, zu Handwerk und Brauch besichtigen.

Kontakt

Museum Lengenfeld
Hauptstraße 57
08485 Lengenfeld

Telefon: 037606 32178
Fax: 037606 86356

E-Mail: touristinfo@lengenfeld.de

Anfahrt