Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

01097 Dresden – Das Kügelgenhaus, Museum der Dresdner Romantik, gehört zu einem Ensemble beachtlicher Bürgerhäuser. In neun thematisch gestalteten Räumen wird ein bedeutsamer Teil der Dresdner Kultur- und Geistesgeschichte des 18./19. Jahrhunderts wieder lebendig.

Highlights

  • Maler Gerhard von Kügelgen
  • Dresdner Romantikerkreis um Tieck

Informationen

An der Hauptstraße in der Inneren Neustadt befindet sich das Ende des 17. Jahrhunderts errichtete Haus »Gottessegen«, genannt »Kügelgenhaus«.

Der Porträt- und Historienmaler Gerhard von Kügelgen (1772 bis 1820) bezog im Spätsommer 1808 mit seiner Familie das zweite Obergeschoss.

Seit 1981 beherbergt das Kügelgenhaus das Museum der Dresdner Romantik. Das Atelier Gerhard von Kügelgens wurde nach einem Gemälde von Georg Friedrich Kersting nachempfunden. In neun thematisch gestalteten Räumen wird eine bedeutsame Epoche der Dresdner Kultur- und Geistesgeschichte des 18./19. Jahrhunderts wieder lebendig, die weit über die Grenzen der Stadt hinaus ausstrahlte.

Stellvertretend für die bürgerliche Geselligkeit um 1800 werden der Kreis um Oberkonsistorialrat Christian Körner sowie die Familie von Kügelgen und deren Gästen vorgestellt.

Kontakt

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik
Hauptstraße 13
01097 Dresden

Telefon: 0351 8044760
Fax: 0351 8044760

E-Mail: michaela.hausding@museen-dresden.de
Website: www.museen-dresden.de

Anfahrt