Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 49/2015

Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 49/2015

  • Marika Schwarz: Tourismusregion Zwickau e.V. mit der neuen Erlebnismarke „Das Zeitsprungland“
  • Petra Lewey: Vom König-Albert-Museum zu den Kunstsammlungen Zwickau Max-Pechstein-Museum. Ein Museum im Wandel
  • Jörg Hahnel: Das Deutsche Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain. Freilichtmuseum der ländlichen Kultur, Technik und Arbeit für Mitteldeutschland
  • Peter Hauschild: Ein Denkmal sächsischer Industriegeschichte. Die Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau
  • Anne Sophie Berner: Chenille, Sargschilde und Löwenschädel in Lichtenstein/Sachsen. Als kleines Stadtmuseum immer im Gespräch
  • Matthias Kaluza: Vom Kornhaus zum PS.SPEICHER
  • Rudolf Vollnhals: Das August Horch Museum. Perspektiven
  • Joachim Breuninger: Bericht des Vorsitzenden an die Mitgliederversammlung des Sächsischen Museumsbundes e.V. am 16. März 2015 in Zwickau
  • Friedrich Reichert: 25 Jahre Sächsischer Museumsbund e.V.
  • Katja Margarethe Mieth: Sachsens industrie- und technikgeschichtliche Museen. Überblick und aktuelle Entwicklungen
  • Heinrich Theodor Grütter: Industriekultur im Ruhrgebiet
  • Jan Färber: Die SÄCHSISCHE KOHLENSTRASSE. Industriekultur verbindet Sachsen
  • Heino Neuber: Der sächsische Steinkohlenbergbau und seine Bedeutung vor dem Hintergrund gegenwärtiger und zukünftiger Erinnerungskultur
  • Joachim Breuninger: Resümee „Industriekultur in Sachsen“. Industriekultur verbindet