Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 48/2014

Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 48/2014

Die Dauerausstellung. Das Gesicht des Museums!


Heft 48

Heft 48

  • Gerhard Kilger: Wie viel Immaterialität verträgt eine gute Ausstellung?
  • Anke Schwarzwälder: Auf Dauer attraktiv – Ohne Moos nix los.
  • Sabine Wolfram: Hier fängt alles an. smac: Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
  • Elke Urban: Schule unterm Hakenkreuz. Teil der Dauerausstellung im Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig
  • Maritta Prätzel: Die neue Dauerausstellung des Stadtmuseums Riesa.
  • Daniel Petri: Die Dauerausstellung des Teppich-Museums auf Schloß Voigtsberg in Oelsnitz/Vogtl. oder: Wer macht schon ein Museum über Bodenbelag?
  • Wolfgang Blaschke: Barbara Uthmann – eine Annabergerin schreibt Geschichte. Die neue Dauerausstellung zu Barbara Uthmann im Erzgebirgsmuseums Annaberg-Buchholz
  • Joachim Breuninger: Workshop „Das Wichtigste sind die Inhalte“.
  • Marita Pesenecker: Eigene Wege gehen! Stärkung des Selbstbewusstseins kleinerer Häuser, eigene Wege zu gehen und damit die Individualität zu unterstreichen
  • Silke Kral: Workshop „Man kann nicht nichtgestalten.“ Szenographien zwischen klassisch orientierter Sammlungsschau und grotesker Erlebniswelt. Wie viel Einfluss von Architektur, Theater, Film und freier Kunst ist in Ausstellungen wünschenswert?
  • Katja Margarethe Mieth: Workshop „Konfektionierung durch Gestalter?!“ Umsetzung der Museumskonzeption in der Dauerausstellung