Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 47/2014

Informationen des Sächsischen Museumsbundes e.V. – Heft 47/2014

Zwischen Event und Museumsalltag


Heft 47

Heft 47

  • Friedrich Reichert: Bericht des Vorsitzenden an die Mitgliederversammlung des Sächsischen Museumsbundes e.V. am 24. März 2014 in Chemnitz.
  • Sylvia Karsch: Laudatio zur Verabschiedung von Friedrich Reichert als Vorsitzenden des Sächsischen Museumsbundes e.V. auf der Mitgliederversammlung 2014 in Chemnitz.
  • Uwe Fiedler: Aus der Not geboren. Neue Strategien in der Arbeit des Schloßbergmuseums
  • Ronny Rößler und Thorid Zierold: Der Weg zu Erfolg: Das Museum für Naturkunde Chemnitz im Eigenbetrieb „Das TIETZ“.
  • Andrea Riedel: Industriekultur im/und Museum – wie geht das? Ansätze und Wege zu neuen musealen Präsentationen
  • Jens Beutmann: Markenentwicklung und Einführungskampagne des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz (smac).
  • Cynthia Kempe-Schönfeld: Kulturgut & Eventkultur. Ein SPIELerischer Erfahrungsbericht
  • Andreas Walther: Der Patient als Besucher. Die Medizinhistorische Sammlung der Klinikum Chemnitz gGmbH
  • Joachim Breuninger: Zur Perspektive des Sächsischen Museumsbundes. Bewerbungsrede von Joachim Breuninger um den Vorsitz des Sächsischen Museumsbundes e.V.
  • Thomas Früh: Vier Sächsische Landesausstellungen 1998, 2004, 2011 und 2018.
  • Martin Bütikofer: Verkehrshaus der Schweiz, offen für Entdecker. Mit Planetarium, Filmtheater, Swiss Chocolate Adventure und Kongresszentrum
  • Matthias Müller: Die bunte (Blech)Verführung oder Wie lockt man Besucher in ein kleines Museum. Erfahrungsbericht aus 30 Jahren Museumsarbeit
  • Reiner Grimm: Kunst- und Kultursponsoring aus Sicht eines Förderers.
  • Margitta Hensel: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – Die Winterausstellung zum Kultfilm. Fazit einer Erfolgsgeschichte